Tinder – Das Musical » 5.4. bis 26.5.2019

btn ticket

Traum_Klaus_42 sitzt auf einer Forschungsstation in der Arktis, die nächste Frau, die ihn treffen möchte, ist 578 km entfernt. Sie verabreden sich lose, er weiß nicht, wann er weg kommt, bis dahin zwitschern Emojis durch die Stratosphäre.

Lola sitzt in einem Café in Berlin Mitte, Tinder zeigt ihr 827 Treffer in einem Umkreis von zwölf Metern an, sie guckt sich um und kann sich mit keinem dieser Männer einen gemeinsamen Kaffee vorstellen. Also bestellt sie sich einen Single Malt auf Eis.

Im gleichen Café sitzt Roswitha. Sie trifft auf Tinder die Liebe ihres Lebens, nur einen Meter fünfzig entfernt, Walter, den sie vor zwanzig Jahren geheiratet hat.

Und hoch oben, über all den sich „wegswipenden“, den „raus oder in ihr Leben“ wischenden, auf Matchjagd surfenden Tinder-Nutzern, fliegen Lajos und Synthie gemeinsam in ihren ersten gemeinsamen Urlaub, ganz real, mit echter Sonne, echtem Sand und echter Liebe... und alles nur, weil Synthie sich vertippt hat.

Der Mensch, ständig ist er auf der Suche: nach seinen Autoschlüsseln, dem Traumjob, einer neuen Wohnung. Vor allem aber nach der großen Liebe. Nie gab es so viele Singles wie heute, jeder fünfte Deutsche lebt allein. Dass sich dabei das Suchen und Finden der Liebe in unserer digitalisierten Welt verändert hat, ist kein Geheimnis mehr. Laut einer Studie des Hamburger Analyse-Instituts Nielsen nutzen inzwischen die Hälfte der Singles Flirt Portale wie Tinder – achtmal so viele wie vor zehn Jahren. Wie es sich mit der Liebe verhält, wenn sie von der virtuellen in die reale Welt übertragen wird, besingen die sechs Figuren mal rockig mal gefühlvoll in dieser eigens für die Bühne des Kammertheaters geschriebenen Musical Komödie.

Hintergrundinfos:
„Tinder“ ist das zehnte Stück, das Intendant Ingmar Otto für die Bühnen des Kammertheaters geschrieben hat. Ingmar Otto macht Stücke, die den Zeitgeist treffen, die die Mitte halten zwischen Unterhaltung und der Vermittlung relevanter Inhalte.
Dabei rückt er intime, häufig dokumentarische Einblick in die Seelenwelten der Protagonisten in den Mittelpunkt. Seine Erfolgsproduktionen „The Blues Brothers“ und „Show Must Go On“ widmen sich so jeweils den spannenden und turbulenten Lebensentwürfen der bekannten Weltstars. Fragen wie „Was trieb die Legende John Belushi oder den Weltstar Freddy Mercury um?“ werden thematisiert und das begeistert das Publikum. Seit 2017 tourt „The Blues Brothers“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz – ein Ende ist nicht in Sicht. Und auch „Show Must Go On“ wird nicht nur im Kammertheater noch häufig zu sehen sein.
Neben regelmäßigen Kooperationen mit anderen deutschen Bühnen – u.a. Comödie Dresden, Theater an der Kö, Komödie Winterhuder Fährhaus, Komödie am Bayerischen Hof, Frankenfestspiele Röttingen – inszeniert Ingmar Otto auch häufig für andere Bühnen – z.B für das Theater Paderborn, das Theater Heilbronn und das Theater Baden-Baden. Besonders erfolgreich war beispielsweise die Musical Komödie „Spamalot“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe, das über ein Jahr immer wieder aufgenommen wurde.


TERMINE IM K1
Premiere: 5. April 2019
Vorstellungen: 6. April bis 26. Mai 2019

BESETZUNG
Mit Oliver Hoß, u.a.
Text & Inszenierung: Ingmar Otto
Komposition/Musikalische Leitung: Sebastian Müller
Choreografie: Patrick Nitschke
Bühne: N.N.
Kostüme: Matthias Strahm